Wir über uns

Nord-Süd-Netz

Niedrige Löhne, mangelhafter Arbeits- und Umweltschutz, fehlende Rechte für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Entlassungen und Verfolgungen aufgrund von Gewerkschaftszugehörigkeit sind in vielen Ländern traurige Realität. Aber auch in Industrieländern werden die hart erkämpften Rechte und sozialen Errungenschaften zunehmend dem internationalen Standort-Poker geopfert. Mehr denn je sind wir gefordert, uns weltweit zu vernetzen und grenzüberschreitend zu handeln. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen- und Gewerkschaftsrechte, soziale Mindeststandards, Kernarbeitsnormen und nachhaltiges Wirtschaften überall auf der Welt erhalten und ausgebaut werden. Um den Gedanken noch weiter zu verbreiten, haben wir unsere Website http://www.gute-arbeit-weltweit.de   auf dieser Seite integriert.

Seit  drei Jahrzehnten arbeiten wir mit  Gewerkschaftsprojekten und Initiativen in Entwicklungs- und Transformationsländern in Lateinamerika, Asien, Südosteuropa und dem südlichen Afrika. Wir unterstützen unsere Partner bei der Planung zukunftsfähiger Entwicklungsstrategien und fördern „Capacity Building“ – denn soziale Entwicklung braucht Qualifizierung. Im Rahmen aktiver Netzwerkbildung fördern wir den Süd-Süd-Dialog unserer Partner in Bangladesch, Brasilien, Chile, Indien, Indonesien, Kolumbien, Mexiko, Peru, Philippinen, Südafrika, Türkei, Uruguay und Vietnam.

In  unserer  gewerkschaftlichen Solidaritätsarbeit und entwicklungspolitischen Lobbyarbeit  in Deutschland organisieren wir  Fachtagungen, Konferenzen, Seminare und Workshops. Außerdem publizieren wir regelmäßig Informationsbroschüren zu entwicklungsrelevanten Themen und geben quartalsweise die NORD|SÜDnews heraus. Die Arbeit des Nord-Süd-Netzes wird durch öffentliche Mittel u.a. aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Unsere Themen

  • Stärkung von Menschen-, Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsrechten
  • Durchsetzung internationaler sozialer Mindeststandards
  • Sozialer Dialog zw. Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Staat
  • Partizipation von Arbeitnehmenden in Betrieb und Gesellschaft
  • Frauen- und Jugendbildung
  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Einkommens- und Beschäftigungsförderung

 

Broschüre: Kernarbeitsnormen der ILO – Gute Arbeit weltweit!

Broschüre (2014): Kernarbeitsnormen der ILO – Gute Arbeit weltweit!

Umfang: 60 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto: © Marco Antonio Rezende/BrazilPhotos

Bild 4 von 4

Broschüre: Ohne Not flieht niemand. Flucht – Asyl – Migration und Menschenrecht

Broschüre (2015/2016): Ohne Not flieht niemand. Flucht – Asyl – Migration und Menschenrecht heute

Umfang: 60 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto: Michael Gubi/flickr, CC BY-NC 2.0

 

 

Bild 3 von 4

Broschüre: Moderne Sklaverei. Nicht tolerierbar, nicht akzeptabel …

Broschüre (2016): Moderne Sklaverei. Nicht tolerierbar, nicht akzeptabel und nicht verhandelbar

Erscheinungsjahr: 2016
Umfang: 76 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto (re): Cícero R. C. Omena/flickr,

CC BY 2.0 

 

Bild 2 von 4

Nord|Süd news, Ausgabe I/2017

Newsletter Nord|Süd news, 
Ausgabe I/2017

Die G20 brauchen mehr Sorgfalt in den Lieferketten; Kommentar: Der Status quo reicht nicht; Lieferketten: „Das Problem ist geblieben; Clever klagen gegen KiK; Die Arbeit machen Flüchtlingskinder; Solidarität im Saftladen; Auf der Suche nach den Nadelöhren; Tools für CSR-Risiken in der Lieferkette; Save the date! u.a.

Hier lesen oder downloaden:
http://www.nord-sued-netz.de/nordsuednews/2017-i

Foto: ILO/flickr, CC BY-NC-ND 2.0

 

 

 

 

 

Bild 1 von 4