Nord | Süd news II/2010

Südafrikas Fußballer kicken auch gegen ihre Bosse

 

 Wenn Cyril Nzama auf dem Fußballplatz steht, verteidigt er meist. Für einen Abwehrspieler ist das nicht ungewöhnlich. Doch Nzama verteidigt auch außerhalb des Feldes – und zwar seine eigenen Rechte. Der 35-Jährige ist Gewerkschafter bei der südafrikanischen Fußballer-Gewerkschaft SAFPU.

Weiter...

Kommentiert: Gewerkschaft für Fußballer? 

 

Sind alle Profifußballer reich? Der Marktwert der WM-Spieler wird in Millionen gemessen, doch der Schein trügt! Nur rund zehn Prozent der in Deutschland tätigen Fußballprofis haben nach ihrer Karriere finanziell ausgesorgt. Viele sind sogar auf Unterstützung angewiesen.

Weiter...

Vorgestellt: Nkosinathi Paul Jikeka – „Freuen tun wir uns alle“

 

Mütze und Handschuhe zieht Nkosinathi Paul Jikeka auch drinnen nicht aus. Der Südafrikaner hat sich im deutschen Frühling erkältet. „Unser Herbst ist wärmer“, findet der Reisende in Sachen einer Kampagne „Weltklasse-Städte für alle“. Wo im südafrikanischen Winter Fußballer um die Weltmeisterschaft spielen, organisiert Nkosinathi Jikeka Straßenhändler.

Weiter...

Vorgestellt: Gandega Biranté – Streiken ohne Papiere

 

Neuerdings ist Gandega Biranté auch außerhalb seines Betriebs ein gefragter Mann. Häufig schaut der Mauretanier bei streikenden Sans-papier, „Papierlosen“ herein. So heißen in Frankreich die Menschen ohne gültige Aufenthaltserlaubnis. Er macht ihnen Mut.

Weiter...

Aus der Arbeitswelt: Malaysia – Beschämende Bedingungen

 

Mindeststandards für Hausangestellte stehen im Juni erneut auf der Tagesordnung der Internationalen Arbeitskonferenz in Genf. Malaysia und Indonesien verhandeln darüber schon mal miteinander.

Weiter...

Meldung: Asiatinnen für ILO-Konvention

Organisationen von Hausangestellten in Asien haben am 1. Mai 2010 ihre Regierungen gedrängt, eine Konvention der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über Hausarbeit zu unterstützen.

Weiter...

Aus der Arbeitswelt: Peru – Emanzipation in der Kittelschürze

 

In Peru flüchten zahlreiche junge Frauen vom Land in die Stadt. Viele von ihnen finden eine Anstellung als Hausmädchen. Die Arbeitsbedingungen sind meist miserabel. In der Hauptstadt Lima regt sich jetzt Widerstand: Die Frauen beginnen sich zu organisieren. Anlaufpunkt ist die Casa de Panchita im Herzen der Stadt.

Weiter...

Aus Projekten und Kampagnen: Eine Chance zum Mitspielen

 

Der Volkswagen-Betriebsrat hat zur Fußball-Weltmeisterschaft ein Tippspiel eingerichtet. Daran darf jeder Standort teilnehmen, der mit einem Euro pro Beschäftigtem auch anderen „eine Chance zum Spielen“ gibt.

Weiter...  

Aus Projekten und Kampagnen: 1Goal heißt ein Ziel – Bildung für alle

1Goal – das heißt „ein Tor“, aber auch „ein Ziel“: „Bildung für alle“ ist das Ziel einer Kampagne zur Fußballweltmeisterschaft, die von der Globalen Bildungskampagne getragen und von der FIFA unterstützt wird.

Weiter...  

Aus Projekten und Kampagnen: Kein Vertrag mit Kolumbien

Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Solidaritätsorganisationen und Parteien setzt sich gegen ein Freihandelsabkommen der europäischen Union mit Kolumbien ein. Beim EU-Lateinamerika-Gipfel in Madrid lag es im Mai zur Unterzeichnung vor.

Weiter...

Aus Projekten und Kampagnen: Was eine erreichen kann

 

Seit Hiraben eine Videovorführung der Self Employed Women’s Association (SEWA) gesehen hat, lässt sie der Wunsch nach Veränderung nicht mehr los. Eine mittellose Näherin erzählt in dem Film über ihr Leben, das sich durch die Teilnahme an Alphabetisierungskursen grundlegend verändert hat.

Weiter...  

Notiert: Nord | Sued-Netz.de

Vom Juni an werden auf der überarbeiteten Internetseite www.nord-sued-netz.de auf verschiedenen Karten die Projektstandorte des Nord-Süd-Netzes vorgestellt.

Weiter...  

Notiert: Mahnwachen vertrieben

Auf den Philippinen hat sich die Lage der entlassenen Triumpharbeiterinnen zugespitzt. Mit einer einstweiligen Verfügung vom Amtsgericht wurden mehr als hundert Frauen aufgefordert, das von ihnen besetzte ehemalige Firmengelände zu verlassen; Anfang Mai wurde es von Sicherheitskräften geräumt. Dabei wurden nach Berichten von den Philippinen drei der Frauen verletzt.

Weiter... 

Notiert: Simbabwe will Reform

Die Regierung von Simbabwe akzeptiert die Empfehlungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zur Verbesserung der Rechte von Gewerkschaften. Das teilte sie der ILO im April mit. Der Bericht über Simbabwes Umgang mit dem Recht auf Vereinigungsfreiheit und kollektive Tarifverhandlungen war der ILO im März vorgelegt worden.

Weiter...

Notiert: Künftig nur gute Arbeit

Eine Konzentration auf menschenwürdige Arbeit in der Entwicklungshilfe gehört zu den Forderungen der Globalen Gewerkschaften, die den Arbeitsministern der G20-Staaten zu ihrer Tagung in Washington Ende April vorgelegt wurden. In Niedriglohnländern sollten Strategien zur Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen auf der Grundlage einer Politik der nachhaltigen Industrialisierung unterstützt werden, heißt es in der Gewerkschaftserklärung.

Weiter... 

 

 

Download PDF | Newsletter bestellen

Broschüre: Ohne Not flieht niemand. Flucht – Asyl – Migration und Menschenrecht

Broschüre (2015/2016): Ohne Not flieht niemand. Flucht – Asyl – Migration und Menschenrecht heute

Umfang: 60 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto (re): Michael Gubi/flickr,
CC BY-NC 2.0

Bild 4 von 4

Broschüre: Moderne Sklaverei. Nicht tolerierbar, nicht akzeptabel …

Broschüre (2016): Moderne Sklaverei. Nicht tolerierbar, nicht akzeptabel und nicht verhandelbar

Erscheinungsjahr: 2016
Umfang: 76 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto (re): Cícero R. C. Omena/flickr,
CC BY 2.0 

 

Bild 3 von 4

Arbeiten und Wirtschaften in den Grenzen des Wachstums.

Broschüre (2017): Arbeiten und Wirtschaften in den Grenzen des Wachstums. Die Rolle der Gewerkschaften in einer ökologischen und sozialen Transformation.

Erscheinungsjahr: 2017
Umfang: 68 Seiten
© DGB Bildungswerk BUND,
Nord-Süd-Netz

Hier bestellen:
www.nord-sued-netz.de/medien/material-bestellen

Foto (re): Boris Ott / flickr,
CC BY-NC 2.0

 

Bild 2 von 4

Newsletter Nord|Süd news, Ausgabe IV/2018

Newsletter Nord|Süd news, 
Ausgabe IV/2018

ARBEITSZEIT WELTWEIT: Der digitale Wandel: Der neue Zeitgewinn für Beschäftigte; Japans Überstunden: Arbeiten bis zum Umfallen; Honduras: Überstunden für lau; Informeller Sektor: „Gewerkschaften müssen Allianzen schmieden“; DER 4. WELTKONGRESS DES IGB: Kräfteverschiebung beim IGB; „Die junge Generation braucht eine Chance“; Kommentar: Die Regeln ändern – auch intern! u.a.

Hier lesen oder downloaden:
http://www.nord-sued-netz.de/nordsuednews/2018-iv

 

Foto (re): ILO in Asia and the Pacific / L. Mitul 2018 / flickr, CC BY-NC-ND 2.0

 

Bild 1 von 4